Leider ist der Versicherungszweig der Rechtsschutzversicherung in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen tragen rechtlichen Auseinandersetzungen vor Gericht aus – dieses Unterfangen kostet allerdings viel Geld. Dabei möchten nicht nur Juristen bedacht werden, sondern auch Gerichte, Zeugen, Gutachter oder Sachverständige. Diese Auseinandersetzungen können das Sparbuch zuweilen stark belasten – um die Gebühren und Honorare stets unter Kontrolle zu haben, ist eine Rechtsschutzversicherung überaus sinnvoll. Warum Rechtsschutzversicherung weiterhin bei Recht und Unrecht empfehlenswert ist, soll im Folgenden erläutert werden.

Warum Rechtsschutzversicherung in heutiger Zeit wertvoll sein kann

Verschiedene Versicherungen wie ein Kfz-Haftpflichtversicherung, eine Hausratversicherung oder eine Berufshaftpflicht gehören für die meisten Personen zum Standard-Versicherungssortiment dazu. Eher weniger bedacht wird die Rechtsschutzversicherung, dabei kann diese bei rechtlichen Auseinandersetzungen überaus wertvoll sein. Dabei übernimmt die Assekuranz die Regel-Kosten, die bei einer Rechtsberatung beginnen und beim Sachverständigengutachten enden. Daneben muss ein guter Versicherungsschutz nicht zwingend teuer sein. Singles können sich jährlich unter Einbezug von Selbstbeteiligung zwischen 80€ und 150€ versichern lassen – Familien zahlen unter denselben Voraussetzungen zwischen 190€ und 240€.

Mit dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung im Internet wird erkenntlich, dass sich die Rechtsschutzversicherung nicht nur mit dem Privatrecht beschäftigt, sondern noch ganz andere Bereiche involviert. Denken Sie daher auch an Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Mietrecht oder Verkehrsrecht. Binden Sie verschiedene Versicherungsarten miteinander, können Sie durch diese Maßgabe Geld einsparen.

Wichtig: nicht nur Privatpersonen dürfen sich absichern, sondern auch Unternehmen, Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige.

Das übernimmt die Rechtsschutzversicherung im Fall eines Falles

Kosten gut und schön – doch wieso Rechtsschutzversicherung wichtig ist, lässt sich erst bei genauer Betrachtung feststellen. Die Assekuranz übernimmt nämlich nicht nur die Kosten für ein Beratungsgespräch beim Anwalt, sondern trägt zusätzlich

  • Kosten der Gerichtsverhandlungen
  • Gelder für Zeugen
  • Kosten der Sachverständigen
  • Gebühren für Erstellung von Gutachten
  • Ihre Anwaltsgebühren sowie die der Gegenseite

und vieles mehr. Was genau Ihre Versicherung an Kosten und Honorare übernimmt, ist genauestens in den Vertragskonditionen festgelegt. Besonders interessant ist auch die Deckungssumme, die Sie vor Vertragsabschluss kontrollieren sollten. Diese Summe bestimmt die Gesamtheit der Gebühren und Kosten, die im jeweiligen Schadensfall übernommen wird. Darüberhinaus bieten einige Assekuranzen die Möglichkeit, Strafkautionen im Rahmen von Darlehen zu stellen. Anders sieht es hingegen bei Geldstrafen oder Bußgeldern aus – diese Kosten, die selbst verschuldet wurden, werden zumeist nicht von den Versicherungsgesellschaften übernommen. Es wird demzufolge immer offensichtlicher, was ein Rechtsschutz leistet. Rechtschutzversicherung (-) warum wichtig diese Versicherung ist, lässt sich nach genauerer Betrachtung der einzelnen Punkte nach und nach besser verstehen.

Rechtsschutzversicherung für viele Bereiche abdecken

Je nach Vertragsarten kann die Rechtsschutzversicherung nicht nur private Rechtsstreitigkeiten abdecken, sondern auch andere Passagen einbinden. Ob Streitigkeiten im Straßenverkehr, auf der Arbeit, in der Freizeit, im Internet oder auf Reisen – für die jeweiligen Bedürfnisse werden unterschiedliche Rechtsschutzsparten offeriert, um einen gewissen Komfort für den Versicherten zu leisten. Überlegen Sie zunächst, was Sie nutzen möchten, ehe Sie einen Vergleich im Internet anstreben. Bedenken Sie auch Ihre Familie und nutzen Sie die Möglichkeit der Selbstbeteiligung. Durch hohe Selbstbeteiligungen können die Beitragssätze geschickt minimiert werden.

Hinweis: nicht nur Besserverdienende können eine gute Rechtsschutzversicherung abschließen – auch Geringverdiener dürfen die Chance nutzen gegen geringe Beiträge eine solide Absicherung zu erhalten. Die Frage sollte daher nicht lauten, wieso ein Rechtsschutz sinnvoll ist, sondern wo diese am besten abzuschließen ist. Über das Internet erhalten Sie mittels eines Vergleiches eine große Übersicht der unterschiedlichen Assekuranzen und Tarife offeriert.