Gegründet im Jahr 1957 bietet die VGHrechtsschutz heutzutage viele verschiedene Rechtsschutzzweige, um Verbrauchern ein Mindestmaß an finanzieller Sicherheit zu gewähren. Mit der Fusion der Landschaftlichen Brandkasse Hannover und Provinzial Lebensversicherung gehört die VGH zu einem der größten Versicherungsgesellschaften und kann es sich zudem erlauben, eine große Brandbreite an verschiedenen Versicherungsarten zu offerieren.

VGHrechtsschutz für verschiedene Bereiche

Natürlich werden nicht nur die private Rechtsschutz und der Verkehrsrechtsschutz von der VGHrechtsschutz dargeboten. Das Portfolio der unterschiedlichen Versicherungszweige ist weitreichend, da sich die Assekuranz in der Vergangenheit auf viele verschiedene Sparten spezialisiert hat. Zu den weiteren Rechtsbereichsfeldern zählen daher

  • Arbeitsrechtsschutz
  • Strafrechtsschutz
  • Vertragsrechtsschutz
  • Sachenrechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeitsrechtsschutz
  • Schadensersatzrechtsschutz
  • Verwaltungsrechtsschutz
  • Steuerrechtsschutz

und vieles mehr. Gleichwohl finden sich auch außergewöhnliche Rechtsbereiche an, für welche die VGH weiterhin Unterstützung gewährt. Hierzu zählen zum Beispiel der Rechtsschutz für Opfer von Gewalttaten oder ein Erbrecht-Rechtsschutz.

Flexible Angebote für alle Fälle

Mittlerweile wurden weit über 5 Millionen Policen abgeschlossen, sodass sich die Assekuranz an über 1,8 Millionen Vertragsmitgliedern erfreuen kann. Die Produkte sind demnach überaus beliebt und der Versicherungsschutz laut verschiedener Tests sicher und zuverlässig. Doch wie flexibel sind die Kombi-Angebote der VGHrechtsschutz?

Bei näherer Betrachtung ist erkennbar, dass auch die VGH Ihren Kunden die Option gewährt, verschiedene Versicherungszweige miteinander zu kombinieren. In diesem Bereich lassen sich vor allem private Rechtsschutzversicherung, Berufsrechtsschutz sowie Verkehrsrechtsschutz verbinden, um ein ideales Versicherungspaket zu erhalten. Für eine Vielzahl von Interessierten klingt dies plausibel, können Berufstätige im Straßenverkehr von diesen Produkten profitieren. Durch diese Maßgabe sind alle Eventualitäten geschickt abgedeckt und auch Geldeinsparungen gesichert.

Kostenübernahme der VGHrechtsschutz

Weiterhin ist für Verbraucher die Kostenübernahme interessant. Was passiert, wenn es wirklich zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt? In diesem Fall steht die VGHrechtsschutz voll und ganz hinter ihren Versicherten, überprüft die Fälle und gewährt Honorare für Anwälte, Gerichtskosten und dergleichen im Rahmen einer maximalen Deckungssumme in Höhe von 1 Million Euro. Doch nicht nur  Anwälte und auch Sachverständige möchten ihre Gebühren getilgt wissen. Daher bezieht sich der VGHrechtsschutz weiterhin auf

  • Entschädigungen für Sachverständige nebst Zeugen
  • Kosten für Gerichtsvollzieher
  • Gebührenübernahme von Schlichtungs- sowie Schiedsrichtern
  • Kostenübernahme über weitere Instanzen

und vieles mehr. Dabei überlässt die VGH nichts dem Zufall und bietet weiterhin Mediation an. Bei diesem Verfahren versuchen die Parteien ohne die Hilfe eines Gerichts zu einer gütlichen Einigung zu finden. Im Hinblick auf die Kosten bietet die VGHrechtsschutz günstige Angebote an. So können Familien in Anbetracht einer Selbstbeteiligung in Höhe von 150€ und im Hinblick auf ein Kombi-Paket, welches noch eine Verkehrsrechtsschutzversicherung und eine Haftpflichtversicherung beinhält, mit Kosten von round about 164€ pro Jahr rechnen – ein kostengünstiges Angebot, wenn bedacht wird, dass Gerichtskosten und Anwaltshonorare wesentlich höher ausfallen.

Vergleichen, kontrollieren und Rechtsschutz abschließen

Über einen Vergleich im Internet lässt sich die persönliche Versicherungssumme am besten selbst herausfiltern. Sie entscheiden für sich, welche Versicherungszweige Sie verbinden möchten und welche Höhe an Selbstbeteiligung für Sie ausreichend ist. Wichtig bei der Arbeit mit dem Vergleichsrechner ist es, dass Sie sich ein wenig Zeit nehmen. Anschließend können Sie die Vielfalt des VGHrechtsschutz erkennen und das beste Angebot für sich herausfiltern.