Personen, die ein Gewerbe betreiben, sollten frühzeitig über ein Rechtsschutzversicherunggewerbe nachdenken. Rechtsstreitigkeiten können auch in diesem Berufsfeld aufkeimen und zu finanziellen Unpässlichkeiten führen. Das kann sowohl den Freiberufler als auch den Gewerbetreibenden eines Kleinunternehmens oder einer großen Firma betreffen. Anders als bei der Berufsrechtsschutzversicherung sind im Rahmen der gewerblichen Rechtsschutzversicherung weitere Passagen abgesichert.

Rechtsschutzversicherunggewerbe für Selbständige

Ganz gleich, ob Sie Freiberufler, Einzelunternehmer oder gar Großunternehmer sind – der Abschluss eines Rechtsschutzversicherunggewerbe ist für Sie in jedem Fall sinnvoll. Alle rechtlichen Auseinandersetzungen, die Sie im Laufe Ihrer Selbständigkeit ereilen, können ideal von der Assekuranz aufgefangen werden. Vergessen Sie nicht, dass gerichtliche Auseinandersetzungen nicht nur Sie selbst betreffen können, sondern auch Ihre Existenz angreifen. Sind Sie daher Gewerbebetreibender und verfügen Sie über

  • Angestellte
  • umsatzsteuerpflichtige Einnahmen
  • Geschäftsräume, die sich außerhalb Ihres Wohnraumes befinden
  • Firmenfahrzeuge, die geschäftlich genutzt werden,

so ist ein Rechtsschutzversicherunggewerbe überaus empfehlenswert. Dabei können Sie nicht nur sich selbst versichern, sondern ebenso Ihre Mitarbeiter einbeziehen, die für Ihr Unternehmen tätig sind. Über einen Vergleichsrechner im Internet haben Sie die Chance, sich aus zahlreichen Tarifen einen idealen Versicherungsschutz anzueignen. Kontrollieren Sie die Leistungen und erhalten Sie im Anschluss eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Angeboten, die für Sie und Ihr Unternehmen interessant sein könnten. Um einen Vergleich zu erhalten, sind lediglich ein paar wenige Daten zur Ihrer Person sowie berufsspezifische Fakten wichtig. Nach der Berechnung entscheiden Sie schließlich, wie Sie Ihr Unternehmen versichern möchten.

Tipp: der jeweilige Tarif sichert einen bestimmten Geltungsbereich ab. Achten Sie daher beim Gewerberechtsschutz darauf, dass Sie nicht nur sich selbst mit einem leistungsstarken Tarif versichern, sondern auch Ihre Mitarbeiter, die für Sie tätig sind. Auch wenn Sie bereits mit einem Gewerberechtsschutz versichert sind, jedoch preislich verbessern möchten, können Sie den Vergleich nutzen. Achten Sie beim Wechsel jedoch auf die jeweiligen Kündigungsfristen.

Was nützt mir ein Gewerberechtsschutz?

Mit dem Rechtsschutzversicherunggewerbe sind Sie ideal für die Zukunft abgesichert. Jegliche Rechtsstreitigkeiten, die Ihre Firma und das Unternehmen betreffen, werden von der Versicherungsgesellschaft unterstützt – sogar über mehrere Instanzen. Dabei werden die anfallenden Gebühren und Kosten für

  • Anwälte
  • Gerichte
  • Gutachter
  • Zeugen

etc. gezielt aufgefangen, sodass Sie sich um den finanziellen Aspekt nicht sorgen müssen. Weiteres Highlight: durch den Nutzen der Option Online-Forderungsmanagement können Sie zukünftig sogar Geld und Nerven sparen. In diesem Bereich geben Sie einfach Inkasso-Fälle an Ihre Versicherung weiter. Dieser zumeist schwierige Bereich des Eintreibens von Schulden muss Sie künftig nicht mehr belasten – achten Sie einfach bei der Wahl der Assekuranz und des Tarifes auf diese Vertragsoption und schon wird Ihre Versicherung im Bedarfsfall einspringen und das Anliegen verwalten.

Leistungen erkennen und verschiedene Bereiche abdecken

Mit dem Rechtsschutzversicherunggewerbe können Sie ebenso wie die private Rechtsschutzversicherung verschiedene Bereiche Ihres Unternehmens versichern. Mit einem guten Rechtsschutzgewerbe lassen sich Rechtsbereiche im Rahmen des

  • Arbeitsrechts
  • Verwaltungs- sowie Steuerrechts
  • Vertragsrechts (umfasst auch Nebengeschäfte)
  • sowie Immobilienrecht

absichern. Soll ein Rechtsschutz gewerblich erwirkt werden, so müssen sicherlich an einige Passagen gedacht werden, die jedoch in Zukunft hilfreich sein werden.

Mit einem Vergleich können Sie kostenlos und unverbindlich verschiedene Angebote sichten und selbst entscheiden, welche Versicherung Sie zukünftig begleiten darf. Durch diese Maßgabe werden Sie nicht nur Zeit, sondern auch Ärgernisse einsparen. Bedenken Sie, dass eine Rechtsschutzversicherung gewerblich sinnvoll sein kann – ganz gleich, ob Sie ein Klein- oder Großunternehmen führen.