Die Allrecht Versicherungsgesellschaft wurde im Jahr 1974 gegründet und zählt zu einem der ältesten und erfahrensten Assekuranzen in Deutschland. Über den Allrechtrechtsschutz wurde ein spezieller Versicherungszweig geschaffen, der Personen vor rechtlichen Streitigkeiten und gerichtlichen Auseinandersetzungen schützen soll. Dabei dürfen nicht nur private Personen von den Angeboten profitieren, sondern auch Unternehmen.

Leistungen der Allrechtrechtsschutz – für Ihr gutes Recht

Im Rahmen der Allrechtrechtsschutz unterscheidet das Unternehmen zwischen der privaten sowie der gewerblichen Rechtsschutzversicherung. Beide Optionen sind unterschiedlich geregelt, sodass Interessierte je nach Bedarf auf diese Passage achten sollten. Doch worin bestehen die Unterschiede?

Privater Rechtsschutz

Der private Rechtsschutz ist unterteilt in Berufsrechtsschutz, Strafrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz sowie Mietrechtsschutz. Sie können sich selbst und auch Ihre Familie versichern lassen und haben die Möglichkeit, über Selbstbeteiligung die Beitragssätze zu reduzieren. Neben Schadensersatzansprüchen werden weitere Leistungen im Hinblick auf Ordnungswidrigkeiten, Steuerrechtsschutz, Standes- sowie Disziplinarrechtsschutz und dergleichen gewährt.

Gewerblicher Rechtsschutz

Der gewerbliche Rechtsschutz ist wiederum in Arbeitsrechtsschutz, Gewerbeeinheitsrechtsschutz, Versicherungsvertragsrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Betriebsrechtsschutz und Strafrechtsschutz unterteilt. Auch hier kann der Unternehmer oder Gewerbebetreibende durch Selbstbeteiligungen Beitragshöhen bestimmen und nebenbei sogar seine Mitarbeiter mitversichern lassen.

Das bietet der Allrechtrechtsschutz seinen Kunden

Die Allrecht Rechtsschutzversicherung wurde bereits von Stiftung Warentest eingehend überprüft. Beim Test wurden vor allem das Preis-Leitungsverhältnis und die Qualitäten im Bezug auf den Service kontrolliert. Das Ergebnis war schlussendlich eindeutig: die Assekuranz konnte sich mit der Endnote „Gut“ deutlich bei der Konkurrenz durchsetzen. Vorrangig die speziellen Rechtsgebiete privater Rechtsschutz als auch Berufsrechtschutz und Verkehrsrechtsschutz konnten überzeugen. Doch nicht nur die Tests, sondern auch die Kundschaft scheint laut Internetrezessionen zufrieden zu sein. Die günstigen Preise für eine ideale Absicherung schaffen Komfort und schonen auch noch das Sparbuch – vor allem, wenn ein Komplettschutz erwirkt wird. Demnach bietet die Allrechtrechtschutz gesonderte Kombi-Pakete, die aus Berufsrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz und privater Rechtsschutz bestehen können. Welche Pakete für Sie interessant sein könnten, dürfen Sie im Vergleich feststellen. Mittels eines praktischen Vergleichsrechners können Sie unverbindlich zwischen den unterschiedlichen Angeboten nach ihrem Favoriten ermitteln. Hierbei lassen sich durch Hinzufügen verschiedener Versicherungsarten weiterhin Vergünstigungen erlangen.

Mehr Schutz für Mieter und Vermieter

Neben einer guten privaten Rechtsschutzversicherung bietet die Allrechtrechtsschutzversicherung auch speziell zugeschnittene Leistungen für Mieter und Vermieter an. Im Ernstfall können sich beide Parteien hervorragend auf ihre Versicherungsgesellschaft verlassen. Ob Nebenkostenabrechnungen, Reparaturen oder Mieterhöhungen: neben der kostenlosen Rechtsberatung am Telefon ist ebenso das Gespräch beim Anwalt hilfreich. In allen Bereichen, die wünschenswert wären, unterstützt der Allrechtrechtsschutz ihre Versicherten.

Um die individuellen Beitragssätze zu ermitteln, können Interessierte über einen Vergleich oder direkt über die Assekuranz Tarife berechnen lassen. Dazu werden einfach die persönlichen Daten ins System eingegeben – ohne diese Informationen ist ansonsten keine Berechnung des Gesamtpreises möglich. Anschließend kann direkt online ein Vertrag abgeschlossen werden. Das ist sowohl für Privatpersonen, Vermieter als auch Unternehmer und Freiberufler interessant. Durch unterschiedliche Rechtsschutzoptionen gewährt der Allrechtrechtsschutz verschiedene Vergünstigungen. Fügen Sie selbst hinzu, welche Schutz Sie nutzen möchten und auf welche Sicherheiten Sie verzichten wollen.

Tipp: es ist unmaßgeblich, ob Sie sich als Firma oder Privatperson versichern lassen möchten. Mit dem Allrechtrechtsschutz sichern Sie sich für alle Eventualitäten ab, die sich im Alltag ergeben können. Sie müssen dabei nicht immer der Schuldige sein, können sich jedoch in Kostenfragen beruhigt zeigen, da Sie voll und ganz von der Versicherungsgesellschaft in rechtlichen Dingen unterstützt werden.