Volksfürsorge KFZ Versicherung

Die Volksfürsorge KFZ Versicherung wird seit 2007 unter dem Dach der Generali Versicherungen vertrieben. Durch die Fusion der beiden Konzerne ist die Generali mittlerweile der zweitgrößte Versicherungsanbieter auf dem deutschen Markt. Aktuell besteht die Volksfürsorge KFZ Versicherung aus einem leistungsstarken Grundtarif, welcher sich durch zusätzliche Bausteine individuell erweitern lässt.

KFZ Haftpflicht der Volksfürsorge als Basisschutz

Mit dem Standardtarif erhalten Versicherte bereits deutlich mehr Leistungen als vom Gesetzgeber vorgeschrieben. So gilt für Sach- und Vermögensschäden eine pauschale Deckungssumme von 100 Millionen Euro. Personenschäden sind bis zu einer Schadenhöhe von 15 Millionen Euro je Person versichert. Eine sogenannte Mallorca Police ist beim Basisschutz von Generali bereits enthalten. Diese erweitert den Haftpflichtschutz auf Mietwagenfahrten im europäischen Ausland.

Wie allgemein üblich, beinhaltet die KFZ Versicherung der Volksfürsorge auch einen passiven Rechtsschutz. Unberechtigt gegen den Versicherungsnehmer gestellte Ansprüche werden durch den Versicherer abgewehrt. Hierbei übernimmt die Generali sämtliche Gerichts- und Anwaltskosten.

Zu den weiteren Highlights gehören die zahlreichen Bausteine, mit denen sich der Versicherungsschutz individuell an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lässt. Besonders zu erwähnen ist dabei die Option FahrerPlus mit Unfallassistent und Auslandsschutz. Dieses bietet bei einem selbst verschuldeten Unfall mit verletzten Personen zusätzliche Leistungen wie die Übernahme eines Verdienstausfalls, Kosten für eine Rehamaßnahme sowie einen Hinterbliebenenschutz an.

Durch den Einbau eines Rabattschutzes können Versicherte sich vor einer Prämienerhöhung nach einem Unfall schützen. Autofahrer sind damit für bis zu drei Schadensereignisse pro Vertragslaufzeit vor einer Rückstufung geschützt. Mit dem Baustein MeinTierPlus sind auch die mitgeführten Tiere bei einem Unfall abgesichert. Der Versicherer übernimmt unter anderem die Behandlungskosten von bis zu 3.000 Euro sowie im schlimmsten Fall auch die Bestattungskosten.

Teilkaskoversicherung der Volksfürsorge

Durch den Abschluss einer Teilkasko sind unter anderem Schäden durch Diebstahl, Brand, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Lawinen, Dachlawinen, Zusammenstoß mit Tieren, Glasbruch, sowie Kurzschluss-Schäden an der Verkabelung abgesichert.

Dabei bietet Volksfürsorge KFZ Versicherung folgende Top-Leistungen:

• Fest eingebaute Sonderausstattungen sind bis zur kompletten Höhe des Fahrzeugwerts versichert.
• Bei Tierbissen und den daraus resultierenden Folgeschäden übernimmt die Versicherung bis zu 1.000 Euro.

Um die Prämie zu reduzieren bietet Generali die Option WerkstattservicePLUS an. Dabei werden Versicherte bei der Wahl einer Werkstatt unterstützt und erhalten zudem noch einen attraktiven Rabatt.

Komplettschutz mit der Vollkaskoversicherung von Generali und Volksfürsorge

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich für eine Vollkaskoversicherung der Volksfürsorge entscheiden. Versichert sind hier zusätzlich auch Schäden nach einem selbst verschuldeten Unfall sowie bei Vandalismus.

Die Vollkasko der Volksfürsorge bietet unter anderem die folgenden Top-Leistungen:

• Neuwertentschädigung bei Zerstörung, Totalschaden oder Verlust für volle 24 Monate.
• Ersatz für Wertminderung bis zu einem Fahrzeugalter von vier Jahren.
• Parkschäden sind mit der Vollkasko von Generali ebenfalls versichert.

Der Vollkaskoschutz lässt sich ebenfalls noch mit optionalen Bausteinen erweitern. Hierzu gehört unter anderem eine GAP-Deckung um finanzielle Lücken bei geleasten oder finanzierten Fahrzeugen auszugleichen. Durch den Rabattschutz behalten Versicherte ihre günstige Schadenfreiheitsklasse auch nach einem selbst verschuldeten Unfall. Über den Partner ADVOCARD können Kunden von Generali noch einen günstigen Verkehrsrechtsschutz abschließen. Diese sichert den Kunden gegen die finanziellen Folgen von verkehrsrechtlichen Auseinandersetzungen ab.