Taxi KFZ Versicherung

Im Vergleich zu einer klassischen KFZ Versicherung sind Policen für Taxis in der Regel um einiges teurer. Dies liegt ganz einfach daran, dass Taxis in der Regel rund um die Uhr in Betrieb sind und dazu noch von verschiedenen Fahrern genutzt werden. Dadurch ergibt sich ein entsprechend größeres Urlaubsrisiko. Aufgrund der teilweise großen Unterschiede empfiehlt sich vor dem Abschluss der Police ein genauer Preisvergleich.

Welcher Versicherungsschutz wird bei der Taxi Versicherung angeboten?

Wie bei allen PKW ist auch für Taxis die KFZ Haftpflichttaxi vom Gesetzgeber vorgeschrieben und damit ein absolutes Muss. Der Versicherungsschutz kann durch eine optionale Teil- oder Vollkasko erweitert werden. Während die Teilkasko eigene Schäden durch Feuer, Explosion, Hagel, Diebstahl, Glasbruch oder Zusammenstößen mit Haarwild übernimmt, kommt die Vollkasko zusätzlich noch für Beschädigungen durch Vandalismus sowie bei selbst verschuldeten Unfällen auf. Für Teil- und Vollkasko kann der Versicherungsnehmer eine individuelle Selbstbeteiligung vereinbaren.

Besonderheiten bei einer Taxi KFZ Versicherung

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf alle Fahrer, die im Besitz eines gültigen EU-Führerscheins sind. Zudem gilt die Versicherung auch im Ausland. Im Gegensatz zu KFZ Versicherungen für private Fahrzeughalter werden Tarifmerkmale wie Garage, Kilometerleistung oder das Alter des Fahrers bei Policen für Taxis nicht berücksichtigt. Dafür spielen bei der Taxi KFZ Versicherung andere Faktoren eine Rolle. Hierzu gehört beispielsweise ob das Taxi nur von hauptberuflichen Fahrern genutzt wird oder ob es Bedruckung bzw. Beklebung hat.

Bezüglich des Schadenfreiheitsrabatts gibt es keine Unterschiede zu einer klassischen KFZ Versicherung. Mit jedem Jahr ohne Schadenregulierung geht es um eine SF-Klasse nach oben. Im Gegenzug kann es nach einem Schaden gleich um mehrere Stufen abwärts gehen.

Sparen mit einer Flottenversicherung

Wer gleich für mehrere Taxis eine KFZ Versicherung abschließt, kann bei der Prämie einiges sparen. Die meisten Assekuranzen bieten ab 5 Fahrzeugen eine sogenannte Flottenversicherung an. Zu den weiteren Vorteilen gehört der geringere Verwaltungsaufwand. Dazu wird bei dieser Variante eine Schadenquote ermittelt. Je geringer diese ist, desto mehr Beiträge erhält der Versicherungsnehmer im Folgejahr zurückerstattet.