KFZ Versicherung Stufen

Die Beitragssätze der jeweiligen KFZ Versicherung richtet sich in erster Linie nach der Schadenfreiheitsklasse, die auch gern als SF-Klasse abgekürzt wird. Je länger sich ein Versicherungsnehmer unfallfrei im Straßenverkehr bewegt, desto besser wird der Schadenfreiheitsrabatt eingestuft. Die Einstufung in eine höhere Schadenfreiheitsklasse erfolgt allgemeinhin nach jedem schadensfreien Jahr. Wird jedoch ein Unfall verursacht, so wird eine Rückstufung vorgenommen.

Erste Einstufung bei Fahrzeugen

Stufen einer KFZ-VersicherungWird ein Kraftfahrzeug zum ersten Mal oder als Zweitwagen bei der Assekuranz angemeldet, so ist die Rabatteinstufung für die Schadenfreiheitsklasse maßgeblich. Hierzu ist die KFZ Versicherung Stufen Tabelle interessant. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden den PKWs mit der SF-Stufe 10 die höchste Einstufung zuteil. Durch die GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) wurden dank langjähriger Statistiken jedoch neue Schadensdaten erkennbar. Deshalb werden inzwischen bis zu 35 Schadenfreiheitsklassen und darüber hinaus aufgeführt. Gleichwohl sind neben den Schäden und unfallfreien Jahren auch die Regionalklasse, die Typklasse sowie persönliche Daten entscheidend, welche den Versicherungsbeitrag ausmachen.

Der Aufbau der Schadenfreiheitsklasse sieht zumeist folgendermaßen aus:

Klasse M – Schadenklasse, die nur durch eine oder mehrere Schadenrückstufungen möglich ist
Klasse S – Schadenklasse, die nicht von allen Assekuranzen offeriert wird und nur durch eine oder mehrere Schadenrückstufungen möglich ist
Klasse 0 – Fahrerlaubnis besteht seit weniger als 3 Jahren
SF ½ – Fahrerlaubnis besteht seit 3 Jahren
SF 1 – 1 Jahr Schadensfreiheit
SF 2 – 2 Jahre Schadensfreiheit
SF 3 – 3 Jahre Schadensfreiheit
SF 4 – 4 Jahre Schadensfreiheit etc.

Stufenverhalten bei Schadensfällen

Die KFZ Versicherung Stufen Tabelle bietet somit einen guten Einblick über die Zugehörigkeit zur jeweiligen Schadenfreiheitsklasse. Bei Pannen oder Schäden wird die neue Einstufung zur Fälligkeit im nächsten Jahr erkennbar. Die Assekuranzen legen hier ihre eigenen Stufen Tabellen fest, nutzen jedoch gern die Erkenntnisse der GDV. Da Unterschiede gegeben sind, lohnt es sich für die Versicherten, regelmäßige Vergleiche zu vollziehen.