KFZ Versicherung monatlich zahlen

Wie bei den meisten Versicherungsverträgen ist auch bei der KFZ Versicherung eine jährliche Prämienzahlung die Regel. Als Alternative wird bei den meisten Policen noch eine halbjährliche oder quartalsweise Zahlung angeboten. Eine monatliche Zahlungsweise wird von den Versicherern dagegen kaum beworben. Dennoch haben Autofahrer durchaus die Möglichkeit, ihre KFZ Versicherung monatlich zu bezahlen.

Wann kann ich meine KFZ Versicherung bezahlen?

KFZ Versicherung monatlich zahlenUm eine Autoversicherung kommt niemand herum. Wer mit seinem Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen möchte, benötigt zumindest eine KFZ Haftpflicht. Die meisten Autofahrer möchten auch Schäden am eigenen PKW absichern und schließen zusätzlich noch eine Teil- oder Vollkasko ab. So kommt es nicht selten vor, dass die Jahresprämie der KFZ Versicherung mehr als 1.000 Euro beträgt. Da die Prämie zumeist im Januar gemeinsam mit weiteren Versicherungen im Januar fällig wird, reißt dies ein großes Loch in die Haushaltskasse.

Deshalb sind verständlicherweise viele Fahrzeughalter auf der Suche nach einer Autoversicherung, wo man monatlich zahlen kann. Zu beachten ist, dass eine monatliche Zahlweise derzeit noch nicht von allen Versicherungen angeboten wird. Dies liegt in erster Linie am relativ hohen Verwaltungsaufwand für den Versicherer. Zudem können die Anbieter bei einer jährlichen Zahlweise länger mit den Zahlungen der Kunden arbeiten. Aber auch für den Versicherungsnehmer selbst bringt die monatliche Zahlweise nicht nur Vorteile.

Auf Zusatzkosten bei monatlicher Zahlung achten

Wer seine KFZ Versicherung monatlich bezahlt möchte, muss in jedem Falle mit einem Prämienaufschlag rechnen. Dies wird von den Assekuranzen mit dem Zinsverlust gegenüber einer jährlichen Vorauszahlung begründet. Im Vergleich zu einer jährlichen Zahlung sind Beitragsaufschläge von 5 bis 10 Prozent keine Seltenheit. Autofahrer sollten sich deshalb genau überlegen, ob sie eine monatliche Zahlweise in Anspruch nehmen möchte.

Interessant ist die monatliche Zahlung immer dann, wenn für die jährliche Variante ein Dispokredit in Anspruch genommen werden muss. Die hierfür anfallenden Zinsen sind oftmals deutlich höher als der berechnete Prämienaufschlag.

Monatliche Zahlweise bei einem Versicherungsvergleich angeben

Es kommt immer wieder vor, dass Versicherer ihre günstigsten Tarife nur bei einer halbjährlichen oder jährlichen Zahlung anbietet. Um die passenden Angebote zu finden sollte deshalb die gewünschte monatliche Zahlung direkt in den Vergleichsrechner eingegeben werden. Unter Umständen ist es auch möglich zunächst einen Tarif mit jährlicher Zahlung abzuschließen und diesen später auf eine monatliche Zahlweise umzustellen. Die meisten Assekuranzen zeigen sich hier sehr kundenfreundlich und stellen den Tarif auch noch nachträglich um. Eine Garantie gibt es hierfür jedoch nicht. Deshalb ist es sinnvoller, von Beginn an nach einem Tarif mit monatlicher Zahlung zu suchen.