Firmen KFZ Versicherung

Währen Privatpersonen beim Wechsel der Autoversicherung mehrere Hundert Euro pro Jahr einsparen können, erreicht das Einsparpotenzial bei der Firmen KFZ Versicherung je nach Größe des Fuhrparks schnell einen vier- oder fünfstelligen Bereich. Mit einer individuellen Firmen KFZ Versicherung können sich sowohl Selbstständige und Freiberufler wie auch Unternehmen mit großem Fuhrpark umfassend absichern. Dabei sollten Firmen natürlich nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die angebotenen Leistungen und den Service ab. Schließlich hängt der Unternehmenserfolg zum großen Teil auch von einer permanenten Verfügbarkeit der Fahrzeuge ab.

Firmenwagen Versicherung für mehrere Fahrzeuge

Wir die KFZ Versicherung gewerblich und für mehrere Fahrzeuge benötigt, bieten die Assekuranzen eine sogenannte Flottenversicherung an. Diese bietet unter anderem den Vorteil, dass für alle Fahrzeuge derselbe Beitragssatz berechnet wird. Kunden profitieren bei einer KFZ Versicherung für Firmenwagen von einer einheitlichen Schadenfreiheitsklasse. Dies gilt auch für Fahrzeuge, welche nachträglich in den Fuhrpark aufgenommen werden. Die Höhe des Beitrags orientiert sich bei einer gewerblichen KFZ Versicherung an der Schadensquote aller versicherten Fahrzeuge. Somit führt ein einzelner Schaden nicht automatisch zu einer Beitragserhöhung.

Eine Flottenversicherung bietet gegenüber der einzelnen KFZ Versicherung für Firmenwagen noch weitere Vorteile. So ist der Verwaltungsaufwand für das Unternehmen deutlich geringer. Neben für den Innen- und Außendienst genützte Fahrzeuge können beispielsweise auch Anhänger in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.

Verschiedene Varianten für eine gewerbliche KFZ Versicherung

Die Firmenwagen Versicherung beinhaltet für alle Fahrzeuge den gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtschutz. Dieser kann auf Wunsch noch um eine Teil- oder Vollkaskoversicherung erweitert werden. Da Fahrzeuge für die gewerbliche Nutzung oftmals geleast werden, ist ein Vollkaskoschutz in der Regel vorgeschrieben.

Die meisten Versicherer bieten noch weitere Deckungen wie eine Insassenunfallversicherung an. Diese sorgt insbesondere bei selbst verschuldeten Unfällen für einen höheren Versicherungsschutz des Fahrers. Werden häufiger Fahrten ins Ausland durchgeführt empfiehlt sich zudem noch ein Schutzbrief. Welcher Versicherungsschutz sich im Einzelfall lohnt hängt im wesentlichen vom Alter der vorhandenen Fahrzeuge ab. Sind die Fahrzeuge geleast bzw. werden diese regelmäßig durch neue Modelle ersetzt ist in jedem Fall eine Vollkaskoversicherung angeraten. Für ältere Firmenwagen kann dagegen auch ein reiner Haftpflichtschutz ausreichend sein

Wann lohnt sich eine Flottenversicherung?

Attraktiv ist die Flottenversicherung in erster Linie für Unternehmen mit mehreren Fahrzeugen. Während einige Versicherer auch Policen für kleinere Fuhrparks anbieten gibt es diese bei anderen erst ab 25 Fahrzeugen. Da die Einstufung bei der KFZ Versicherung für die gewerbliche Nutzung nach der individuellen Verlaufsrabattklasse des Unternehmens erfolgt, ist die Ersparnis bei Fahrzeugen mit ansonsten höherer SF-Klasse besonders hoch.

Einige Gesellschaften bieten neben dem klassischen Flottenmodell auch eine Abrechnung pro Fahrzeug an. Dies lohnt sich in erster Linie für Unternehmen mit einem besonders großen Fuhrpark. Hier ist es sinnvoll, sich die jeweiligen Kosten vom Versicherer berechnen zu lassen und dabei Angebote von mehreren Assekuranzen einzuholen. Da sich bei einer Flottenversicherung jedoch auch der Verwaltungsaufwand reduziert ist diese für die meisten Firmen die bessere Lösung.

Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, Beiträge der KFZ Versicherung für Firmenwagen steuerlich geltend zu machen. Gleiches gilt auch was die Kosten beim Kauf oder Reparaturen betrifft. Werden die Fahrzeuge überwiegend privat genutzt sind die steuerlichen Möglichkeiten deutlich geringer.