Die Bruderhilfe wurde 1928 als Pfarrer-Kraftfahrer-Vereinigung e. V. gegründet. Bis heute zeichnet sich der Versicherer durch gute Leistungen sowie sozialem Engagement und einem kirchlichen Hintergrund aus. In Kooperation mit der Pax-Familienfürsorge bietet die Bruderhilfe ein komplettes Angebot an Versicherungslösungen an. Bei der KFZ Versicherung bietet der Versicherer einen leistungsstarken Grundtarif an. Dieser kann auf Wunsch bei der Vollkasko noch durch ein optionales Zusatzpaket erweitert werden.

Bruderhilf Versicherung

Zuverlässiger Schutz der KFZ Haftpflicht „Classic“

Die KFZ Haftpflicht „Classic“ der Bruderhilfe bietet deutlich mehr als vom Gesetzgeber gefordert. Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind pauschal mit einer Versicherungssumme von 100 Millionen Euro abgedeckt. Bei Personenschäden gilt dabei eine Begrenzung von 15 Millionen Euro pro geschädigter Person. Damit bewegt sich die Bruderhilfe bei einem Vergleich im oberen Bereich.

Versicherte können beim Classic Tarif auf Wunsch einen Rabattschutz vereinbaren. Dadurch fahren Versicherte nach einem selbst verschuldeten Unfall mit derselben Schadenfreiheitsklasse weiter. Auf eine Rückstufung im Folgejahr verzichtet. Der Rabattschutz kann für die KFZ Haftpflicht sowie falls vorhanden auch bei der Vollkasko abgeschlossen werden.

Für einen geringen Aufpreis bietet die Bruderhilfe zur KFZ Haftpflicht noch einen optionalen Schutzbrief an. Dieser enthält unter andere die folgenden Leistungen;

  • Hilfe bei Pannen, Unfällen oder Naturkatastrophen
  • Bergung, Abschleppen und Rücktransport des Fahrzeugs
  • Übernahme der Kosten für Übernachtungen, Mietwagen und Rückfahrt
  • Krankenrücktransport und Rückholung der Kinder
  • Ersatzbeschaffung von Reisedokumenten
  • Arzneimittelversand

Bei Notfällen steht das Kundencenter der Bruderhilfe rund um die Uhr zur Verfügung.

Erweiterter Versicherungsschutz mit einer Teilkasko

Die Bruderhilfe bietet für Kunden mit individuellen Ansprüchen einen variablen Kaskoschutz an. Im Grundtarif der Teilkasko sind alle Schäden durch Diebstahl und Naturgewalten enthalten. Hierzu gehören unter anderem Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung. Schäden durch Bruch der Verglasung sowie Kurzschluss der Verkabelung werden wie allgemein üblich ebenfalls abgedeckt. Besonders kulant zeigt sich der Versicherer bei Tierkollisionen und Marderbissen. So leistet die Bruderhilfe im Gegensatz zu einigen anderen Anbietern bereits im Grundtarif bei Zusammenstößen mit Tieren aller Art. Beschädigungen an Kabeln, Schläuchen und Leitungen durch Tierbisse werden in voller Höhe ersetzt. Für Folgeschäden gilt eine großzügige Summenbegrenzung von 3.000 Euro.

Top-Schutz bei der Vollkasko

Die Vollkasko der Bruderhilfe beinhaltet alle bereits genannten Leistungen der Teilkasko. Zudem leistet der Versicherer bei allen Unfällen, unabhängig davon wer diese verschuldet. Dies gilt, auch wenn der Unfallverursacher nicht ermittelt werden kann. Dazu ist auch die mutwillige Beschädigung des Fahrzeugs durch Dritte abgedeckt.

Beim Kaskoschutz bietet die Bruderhilfe eine Neupreisentschädigung für die Dauer von 18 Monaten. Bei Zerstörung oder Verlust des versicherten Fahrzeugs innerhalb von 18 Monaten nach Erstzulassung wird statt des sonst üblichen Wiederbeschaffungswerts der komplette bezahlte Neupreis ersetzt.

Auf die „Einrede bei grober Fahrlässigkeit“ wird seitens des Versicherers weitgehend verzichtet. So werden auch grob fahrlässig verursachte Schäden in voller Höhe übernommen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn es beim Wechseln der CD zu einem Unfall kommt. Ausgeschlossen vom Versicherungsschutz ist lediglich das Fahren unter Alkohol oder anderer Rauschmittel sowie wenn der Fahrzeughalter es einem Dieb besonders einfach macht.

Erweiterter Schutz mit dem Baustein Kasko PLUS

Durch den optionalen Abschluss des Bausteins Kasko PLUS verlängert sich die Neuwertentschädigung auf volle 24 Monate. Zudem gilt für den gleichen Zeitraum eine Kaufpreisentschädigung für Gebrauchtwagen. Der Versicherer übernimmt auch die Entsorgungs- bzw. Zulassungs- und Überführungskosten. An anderen eigenen Fahrzeugen verursachte Schäden werden unter Abzug einer Selbstbeteiligung von 500 Euro übernommen.